Das führende Nachschlagewerk der Verpackungsindustrie seit 1987

Flexible und effiziente Verpackungssysteme für Blow Fill Seal-Produkte

Drucken

Vertragshersteller für Augentropfen setzen auf Bosch-Expertise

BFS-Ampullen werden vor allem für die sterile Abfüllung von flüssigen und viskosen Arzneien, wie zum Beispiel Augentropfen oder Inhalationslösungen, oder auch für Kosmetika verwendet. Die weltweit steigende Nachfrage erfordert bei vielen Herstellern eine Erweiterung der Produktionskapazitäten. Für eine effiziente Lösung muss dabei der gesamte Verpackungsprozess betrachtet werden.

Der richtige Partner für erfolgreiche Verpackungslösungen

«BFS-Ampullen sind das ideale Gefäss für Einzeldosen flüssiger Arzneimittel. Gerade für Auftragshersteller von Augentropfen oder Inhalationslösungen haben wir bereits verschiedene sehr erfolgreiche Verpackungssysteme realisiert», so Jörg Kleiner, Vertriebsleiter Pharmaceutical & Medical Applications bei Bosch Packaging Technology in Beringen, Schweiz. «Die Aufgabenstellung bei einem aktuellen Kundenprojekt erforderte, die vorhandenen Produktionskapazitäten bei maximaler Sicherheit auszubauen. Hierzu boten wir ein Verpackungssystem mit einem hohen Automatisierungsgrad und optimaler Prozesssicherheit an. Gerade Auftragshersteller brauchen zusätzlich zu einer hohen Leistung auch Flexibilität, um die verschiedenen Formate reibungslos umsetzen zu können», erklärt Kleiner. Bei dem Kundenprojekt handelt es sich um ein Unternehmen, das jährlich 1,7 Milliarden BFS-Ampullen in Grössen von 0,2 bis 15 Milliliter herstellt. Der Kunde entschied sich bereits zum zweiten Mal für Bosch, um seine Verpackungslinie komplett zu automatisieren. Eine Vollautomatisierung erhöht nicht nur die Gesamtleistung, sie minimiert auch Fehlerquellen, da zusätzliche Prozessschritte des Bedienpersonals wegfallen.

Effiziente Prozesse und flexible Formatwechsel

Bei dem Kunden-System werden die BFS-Ampullenkarten in grossen Gebinden über eine Kippstation in die Zuführeinheit geladen, in der sie in gleichmässigen Abständen vereinzelt werden. Die einzelnen Ampullenkarten werden anschliessend dem Sigpack LDF Feedplacer zugeführt. Die Greifer der zwei Delta-Roboter nehmen die Karten auf und platzieren sie direkt in die Zuführkette der Schlauchbeutelmaschine. Je nach Packstil und Auftrag entscheidet der Bediener, ob eine einzelne Ampullenkarte oder ein Stapel von fünf oder sechs Ampullenkarten verpackt werden sollen.

Die Bosch Sigpack HCL oder Sigpack HML verpacken die BFS-Produkte in Schlauchbeutel. «Für den Siegelungsprozess setzen wir neben Heiss- auch Ultraschall-Siegeltechnologien ein. Beide erzeugen hermetische Siegelnähte. Die Ultraschallsiegelung hat den Vorteil, dass sie so gut wie keine Wärme erzeugt. Die Dichtpackung schützt die BFS-Produkte zusätzlich vor Licht und Wasserdampf. Eine Option zur zusätzlichen Leistungssteigerung des Systems ist die vollautomatische Folienverschweissung (HPS Splice).

Für die Kartonierung bietet der Sigpack TTMP Toploader eine grosse Bandbreite an verschiedenen Schachtelgrössen bei sehr schnellen Formatwechseln und hoher Prozesssicherheit. Er nimmt die in Schlauchbeutel verpackten Produkte aus der Gruppierkette und platziert sie sanft und zuverlässig in die Schachtel. Je nach Produkt und Grösse der Schachtel formt, belädt und schliesst die Maschine bis zu 200 Schachteln pro Minute. «Kunden entscheiden sich für einen Kartonierer aus der TTM-Produktfamilie aufgrund der schnellen und werkzeuglosen Formatwechsel. So kann ein Auftragshersteller auf die unterschiedlichsten Kundenbedürfnisse eingehen», erklärt Kleiner. Für den Sigpack TTM stehen diverse weitere Optionen zur Verfügung, unter anderem ein Beipackzettelspender sowie Codierungs-, Serialisierungsmodule und Track&Trace-Lösungen.

«Wir durften bereits viele komplexe BFS-Verpackungssysteme – von der Palette bis zum Produkt im versandfertigen Karton – für Kunden der pharmazeutischen Industrie realisieren. Unsere langjährige Erfahrung bringen wir gerne in jedes Projekt ein. Wir freuen uns, auch diesem Kunden eine sichere und flexible Komplettlösung für die anspruchsvolle BFS-Technologie liefern zu können», so Kleiner abschliessend.

Informationen zu BFS-Systemen und weitere Verpackungslösungen für die pharmazeutische Industrie finden Sie auf unserer Website.


Bosch Packaging Systems AG

Industriestrasse 8

8222 Beringen

Telefon058 674 10 00
Fax058 674 10 01
info.packaging-bng@bosch.com
www.boschpackaging.com