Das führende Nachschlagewerk der Verpackungsindustrie seit 1987

Besonders nachhaltiges FlatSkin®-System setzt auf nachwachsende Rohstoffe

Drucken

SEALPAC revolutioniert die Skin-Verpackung

Skin-Verpackungen liegen im Trend. Mit den Hightech-Traysealern und Thermoformern der SEALPAC Schweiz GmbH lassen sich unterschiedlichste Skin-Anwendungen realisieren. Jüngst präsentiert der Verpackungsspezialist mit FlatSkin® eine revolutionäre neue Variante, die durch attraktive Optik und besondere Nachhaltigkeit überzeugt.

SEALPAC FlatSkin® eignet sich für ein breites Produktspektrum, wie z. B. ausgeschnittener Käse. (Foto: Sealpac GmbH)

FlatSkin® – echte Innovation und optisches Highlight

Das von SEALPAC entwickelte FlatSkin®-Verfahren vereint eine attraktive Produktpräsentation mit verlängerter Haltbarkeit und einem besonders nachhaltigen Materialeinsatz: Für FlatSkin® werden Produktträger bestehend aus Karton und Folie eingesetzt, die sich später getrennt entsorgen lassen. Das Produkt wird dabei mit einer hochtransparenten Barrierefolie direkt auf den besonders flachen Kartonträger geskinnt. Das dabei entstehende High-Vakuum erzielt eine deutlich verlängerte Haltbarkeit.

Die wie eine zweite Haut anliegende Folie schützt das Packgut zuverlässig. Es ist fest auf dem Produktträger fixiert und ausgezeichnet sichtbar. Damit eignet sich FlatSkin® hervorragend für die besonders attraktive vertikale Präsentation im Detailhandel.

SEALPAC FlatSkin® zeichnet sich durch eine deutlich verlängerte Haltbarkeit durch High-Vakuum aus. (Foto: Sealpac GmbH)

Nachwachsende Rohstoffe, getrennte Entsorgung

Beim FlatSkin®-Verfahren werden Produktträger aus bedrucktem Karton eingesetzt, die unter anderem zu einem hohen Prozentsatz aus nachwachsenden Rohstoffen wie gebleichten oder ungebleichten Frischfasern, auch mit FSC- oder PEFC-Zertifizierung, bestehen.

Die Träger lassen sich beidseitig mit migrationsarmen Farben und Lacken bedrucken. Der besonders flache Kartonträger wird danach mit einer polymeren Schutzschicht kaschiert. Eine Peellasche erleichtert später das Öffnen der Verpackung.

Nach der Produktentnahme wird die dünne Kunststoffbeschichtung des Produktträgers einfach vom Karton abgezogen, um Träger und Folie getrennt zu entsorgen. Das FlatSkin®-Verfahren kommt mit bis zu 75 Prozent weniger Kunststoff aus – und ist damit auch in ökologischer Hinsicht überzeugend.

Vielseitig einsetzbar

FlatSkin® eignet sich für ein breites Produktspektrum – von Charcuterie über Käse, Fleisch, Geflügel und Fisch bis hin zu vegetarischen Burgern und mehr. Das revolutionäre, besonders nachhaltige und aufmerksamkeitsstarke Skin-System kann, neben der vorgestellten Kartonvariante, auch auf allen anderen herkömmlichen Materialien, z. B. PP, CPET oder Aluminium, in flacher Ausführung eingesetzt werden. Es ist ausgezeichnet maschinengängig und lässt sich auf allen SEALPAC Traysealern der A-Serie mit FlatSkin®-Vorbereitung anwenden.


Sealpac Schweiz GmbH

Hilagstrasse 24

8360 Eschlikon

Telefon071 973 96 60
Fax071 973 96 61
info@sealpac.ch
www.sealpac.ch