Das führende Nachschlagewerk der Verpackungsindustrie seit 1987

Sparen beim Versandprozess

Drucken

In der aktuellen Währungssituation müssen exportierende Firmen ihre Kosten extrem drücken. Jedoch sind die Preise für Verpackungen und die Versandkosten oft bereits ausgereizt. Und besonders beim Versand von Investitionsgütern nach Übersee kann eine zu billige Verpackung Schäden in schmerzhafter Höhe verursachen. Gerade deshalb ist es sinnvoll, den gesamten Prozess von Profis unter die Lupe nehmen zu lassen: Vom Produktdesign über den Verpackungsvorgang bis zur Ankunft beim Endkunden. Es ist möglich, Kosten und gleichzeitig auch Risiken beträchtlich zu senken.

Schweizer Exportfirmen haben oft eines gemeinsam: Sie bauen einzigartige, qualitativ hochwertige Investitionsgüter. Viele sind in ihrem Marktbereich sogar Weltmarktführer und verkaufen ihre Produkte in der ganzen Welt. Vom Herstellungsort bis zum Einsatzort müssen die Maschinen, Apparate und Anlagen vermehrt ganze Ozeane überqueren. Damit sie beim Endkunden heil ankommen und auf der langen Reise nicht an Wert verlieren, müssen sie vor mechanischen und klimatischen Belastungen geschützt werden.

Kompetenzen im eigenen Haus?

Das übergeordnete Ziel, dass die weltweit versendeten Güter schadenfrei ankommen und beim Endkunden nach wie vor den erwarteten «Swiss Made» Eindruck hinterlassen, sollte man nicht aus den Augen verlieren. Stellen Sie dem Verpackungsprofi deshalb so viele Angaben wie möglich zur Verfügung, damit er die optimale Verpackung entwerfen kann. Je nach Abmessungen, Gewicht, verfügbarer Zeit und Zielregionen fallen Verpackung und Versand unterschiedlich komplex aus. Da die Kernkompetenz bei den Herstellern sinnigerweise bei der Herstellung und nicht beim Versand liegt, fällt dem Versandprozess vielfach zu wenig Aufmerksamkeit zu. Entsprechend schwierig – sprich kostenintensiv – fällt manchmal der Versandprozess aus. Es lohnt sich, früh hinzuschauen und sich die Frage nach dem geeigneten Versand und der geeigneten Verpackung zu stellen.

Fragen Sie den Profi

Sprechen Sie schon bei der Planung oder beim Entwickeln des Produktes mit Profis, die mit den Themen Verpackung und Versand täglich arbeiten. Oft spart zum Beispiel ein Flansch, der angeschraubt statt angeschweisst wird, tausende von Franken beim Transport; weil er sich abmontieren lässt und somit die ganze Anlage in einen Standardcontainer statt in eine teure massgefertigte Verpackung passt. Fragen Sie Ihren Verpackungspartner auch, wie man Güter mit minimalem Personaleinsatz einpackt. Es gibt viele schlaue Hilfsmittel, die für den Profi selbstverständlich sind.

Lager minimieren, schneller einpacken

Weitere Einsparmöglichkeiten gibt es zum Beispiel bei der Anlieferung. Just-in-Time-Anlieferungen sparen Platz und befreien Kapital. Es gibt interessante Lösungen, mit denen Verpackungen, Verschlusstechniken und Hilfseinrichtungen besser aufeinander abgestimmt werden können. Das minimiert kostenintensive Arbeitsstunden. Und eine Verpackung, die auf die vorgesehene Transportart optimiert ist, senkt die Transportkosten.

Prozesse auslagern und professionalisieren

Sparpotential birgt auch die Auslagerung von einzelnen Verpackungs- und Versandschritten. Beauftragen Sie Ihren Verpacker, Güter bei Ihnen abzuholen und bei ihm in der Verpackungshalle zu verpacken. So gewinnen Sie Platz und sparen Kosten, weil der Packer bei sich im Werk effizienter arbeiten kann. Gerade für kleinere bis mittlere Betriebe kann es sich lohnen, den gesamten Verpackungsprozess auszulagern. Der vollumfängliche Versandservice minimiert administrative Arbeiten und Risiken im gesamten Versandprozess: Der Kunde baut die Maschine, Verpackungs- und Versandprofis übernehmen vom Abtransport über die Verpackung bis zum weltweiten Transport sämtliche Leistungen. Auf Wunsch mit elektronischer Transportüberwachung. So wickeln Sie den gesamten Versand mit einem einzigen Ansprechpartner ab. Eine eigene Export- oder Versandabteilung brauchen Sie dafür nicht.

Kosten und Risiken minimieren: Finden Sie mit Ihrem Verpackungs- und Versandpartner Einsparmöglichkeiten im Verpackungs- und Versandprozess.


Wegmüller AG

Bahnstrasse 14

8544 Attikon

Telefon052 320 99 11
Fax061 761 42 30
info@wegmueller-attikon.ch
www.wegmueller-attikon.ch